Mi. Mai 22nd, 2024

1. Damen:

Die Saison 2023/24 begann für unser Team vielversprechend. Mit einem ungewöhnlich großen Zuwachs an Spielerinnen, darunter Melli, Freda, Charly, Anna, Melle, Rika und Anni, konnten wir stolz einen Kader von 18 Spielerinnen präsentieren. Der vakante Posten des Co-Trainers wurde schnell mit Ole besetzt, der zusammen mit Maik ein perfektes Duo für eine aussichtsreiche Saison bildete.

Unser klar definiertes Ziel, als Team zusammenzuwachsen und die Saison unter den Top 3 der SH-Liga abzuschließen, trieb uns an. Bis Mitte Dezember lief alles nach Plan, wir spielten frei und leicht Handball und funktionierten als Team einfach gut.

Jedoch begann kurz vor Weihnachten eine unerklärliche Phase, in der wir als Tabellenführer gegen das Tabellen-Schlusslicht verloren und uns in eine Art Abwärtsspirale bewegten. In der Rückrunde im Januar und Februar verpassten wir unsere Chancen und erlitten einige Niederlagen.

Dennoch kämpften wir uns als Team zurück, und der März begann erfolgversprechend. Wir halten weiterhin an unserem Ziel fest und streben an, in der restlichen Rückrunde zu alter Stärke zurückzufinden und wie geplant die Top 3 der SH-Liga zu erreichen.
Eure 1. Damen

2. Damen:

Die Saison 2023/24 startete für uns Mitte September in gewohnter Besetzung. Nachdem wir das erste Spiel irgendwie verschlafen hatten, gingen die beiden darauffolgenden Spiele auf unser Punktekonto. Doch dann kam die überraschende Wendung: Unser damaliger Trainer teilte uns mit, dass er nicht mehr als Trainer fungieren möchte und wir nun auf uns gestellt sind. So waren wir als Mannschaft gefragt, zusammenzuhalten und einen neuen Weg für die ja bereits laufende Saison zu finden. Und so mussten wir uns erneut auf die Suche machen. Mitte Oktober kam dann Michael Pott auf uns zu – ziemlich schnell wurde klar: Ein neuer Trainer mit viel Motivation und Kampfgeist war gefunden. Einige spielfreie Wochen spielten uns natürlich in die Karten, da wir uns erstmal alle kennenlernen und uns auf die neue Situation einstellen konnten. Das erste Spiel mit neuem Trainer ging aber unentschieden aus. Die Hinrunde beendeten wir dann leider mit einer knappen Niederlage. Wirklich zufrieden waren wir mit dieser Leistung nicht, also hieß es: Weiter trainieren und den Kampfgeist in die Mannschaft zurückholen.

Doch auch in der Hinrunde konnten wir uns in der Tabelle nicht wirklich weiter nach oben kämpfen. Wir konnten zwar Siege feiern, mussten aber auch Niederlagen einstecken. Doch besonders die letzten beiden Spiele haben gezeigt: Wir haben richtig Lust auf die neue Saison, haben endlich UNSER Spiel gefunden und haben ein tolles Mannschaftsgefühl. Wir danken unseren Fans für die tatkräftige Unterstützung bei unseren Heimspielen! Wir freuen uns immer, wenn ihr da seid. Bis zur nächsten Saison. Eure 2. Handball-Damen