Do. Jun 20th, 2024

Handball Erwachsene

Spartenleiterin: Lena Ewen
Stellv. Spartenleiterin: Sanna Ewen

Kontakt: handball-senioren@svsuelfeld.de


Willkommen bei der Handballsparte des SV Sülfeld 

Wir sind entgegen der Annahme in dem letzten Jahr tatsächlich gewachsen und bestehen inzwischen aus zwei Damen- (1.Damen SH-Liga, 2.Damen Kreisliga) sowie fünf Jugendmannschaften.

Moin Moin,

Wir sind die 1. Handball Damen des SV Sülfeld und spielen in der Saison 2023/2024 in der Schleswig-Holstein-Liga.

Wir sind immer offen für neue Spielerinnen:

Wenn du Lust auf schnellen und leistungsbezogenen Handball hast, bei dem der Spaß nicht zu kurz kommen darf, dann melde dich gerne bei unserem Trainer Sven-Ole oder komm einfach vorbei – wir freuen uns !!


Trainer 1. Damen: Sven-Ole Klann

Trainer 2. Damen: Michael Pott


Termine Handball SeniorInnen

2024 Juni

Woche 4

Mo 27
Di 28
Mi 29
Do 30
Fr 31
Sa 1
So 2
Mo 3
Di 4
Mi 5
Do 6
Fr 7
Sa 8
So 9
Mo 10
Di 11
Mi 12
Do 13
Fr 14
Sa 15
So 16
Mo 17
Di 18
Mi 19
Do 20
Fr 21
Sa 22
So 23
Mo 24
Di 25
Mi 26
Do 27
Fr 28
Sa 29
So 30

Die neuesten Berichte aus der Sparte

  • Spartenbericht 2024 – Handball Seniorinnen

    1. Damen:

    Die Saison 2023/24 begann für unser Team vielversprechend. Mit einem ungewöhnlich großen Zuwachs an Spielerinnen, darunter Melli, Freda, Charly, Anna, Melle, Rika und Anni, konnten wir stolz einen Kader von 18 Spielerinnen präsentieren. Der vakante Posten des Co-Trainers wurde schnell mit Ole besetzt, der zusammen mit Maik ein perfektes Duo für eine aussichtsreiche Saison bildete.

    Unser klar definiertes Ziel, als Team zusammenzuwachsen und die Saison unter den Top 3 der SH-Liga abzuschließen, trieb uns an. Bis Mitte Dezember lief alles nach Plan, wir spielten frei und leicht Handball und funktionierten als Team einfach gut.

    Jedoch begann kurz vor Weihnachten eine unerklärliche Phase, in der wir als Tabellenführer gegen das Tabellen-Schlusslicht verloren und uns in eine Art Abwärtsspirale bewegten. In der Rückrunde im Januar und Februar verpassten wir unsere Chancen und erlitten einige Niederlagen.

    Dennoch kämpften wir uns als Team zurück, und der März begann erfolgversprechend. Wir halten weiterhin an unserem Ziel fest und streben an, in der restlichen Rückrunde zu alter Stärke zurückzufinden und wie geplant die Top 3 der SH-Liga zu erreichen.
    Eure 1. Damen

    2. Damen:

    Die Saison 2023/24 startete für uns Mitte September in gewohnter Besetzung. Nachdem wir das erste Spiel irgendwie verschlafen hatten, gingen die beiden darauffolgenden Spiele auf unser Punktekonto. Doch dann kam die überraschende Wendung: Unser damaliger Trainer teilte uns mit, dass er nicht mehr als Trainer fungieren möchte und wir nun auf uns gestellt sind. So waren wir als Mannschaft gefragt, zusammenzuhalten und einen neuen Weg für die ja bereits laufende Saison zu finden. Und so mussten wir uns erneut auf die Suche machen. Mitte Oktober kam dann Michael Pott auf uns zu – ziemlich schnell wurde klar: Ein neuer Trainer mit viel Motivation und Kampfgeist war gefunden. Einige spielfreie Wochen spielten uns natürlich in die Karten, da wir uns erstmal alle kennenlernen und uns auf die neue Situation einstellen konnten. Das erste Spiel mit neuem Trainer ging aber unentschieden aus. Die Hinrunde beendeten wir dann leider mit einer knappen Niederlage. Wirklich zufrieden waren wir mit dieser Leistung nicht, also hieß es: Weiter trainieren und den Kampfgeist in die Mannschaft zurückholen.

    Doch auch in der Hinrunde konnten wir uns in der Tabelle nicht wirklich weiter nach oben kämpfen. Wir konnten zwar Siege feiern, mussten aber auch Niederlagen einstecken. Doch besonders die letzten beiden Spiele haben gezeigt: Wir haben richtig Lust auf die neue Saison, haben endlich UNSER Spiel gefunden und haben ein tolles Mannschaftsgefühl. Wir danken unseren Fans für die tatkräftige Unterstützung bei unseren Heimspielen! Wir freuen uns immer, wenn ihr da seid. Bis zur nächsten Saison. Eure 2. Handball-Damen

  • Spartenbericht 2023 – Handball Senioren

    Die Saison 2022/2023 lief im Bereich des Handballs auch wieder anders als eigentlich geplant. Durch die Sanierungsarbeiten in der Halle, welche sich immer wieder heraus zögerten, war lediglich das Training in der eigenen Halle möglich.

    Der Spielbetrieb der 2.Damen sowie der der Jugendmannschaften wurde in die Halle nach Oering verlegt. Die 1. Damen spielten ihre Heimspiele in der Halle in Todesfelde.

    Trotz der neuen „Heimhallen“ und den dazugehörigen Herausforderungen konnten beide Seniorenmannschaften ihre Saison erfolgreich abschließen. Somit können wir auch eine positive Bilanz ziehen, dass wir kommende Saison 2023/2024 weiterhin zwei Mannschaften im Seniorenbereich und 5 im Jugendbereich melden können.

    Lediglich die Herren mussten ihren Spielbetrieb auf Grund der Umstände einstellen und haben ihre Mannschaft abgemeldet.

    Mein besonderer Dank gilt Patschi und Rieke, die sich für eine Ausweichhalle erfolgreich bemüht haben. Außerdem bedanke ich mich im Namen der Mannschaften auch bei den Hallenverantwortlichen, Bodo Nagel (Oering) und Malte Metzler (Todesfelde), die uns das Spielen in den jeweiligen Hallen ermöglicht haben.

    Ich möchte mich auch beim Schulverband mit Frau Pleß und den beiden Hausmeistern, Dirk und Michi, bedanken, die zur jeder Zeit ihre Flexibilität unter Beweis gestellt haben.

    Außerdem möchte ich mich bei unseren treuen Zuschauern bedanken, die den weiteren Weg zu den Heimspielen in Anspruch genommen haben, um uns weiterhin zu unterstützen. Ich freue mich, euch nächste Saison endlich wieder in heimischer Halle begrüßen zu dürfen.

    Des Weiteren möchte ich mich noch einmal bei Berti bedanken, der in den letzten Jahren die Spartenleitung übernommen hatte. Berti konnte in den letzten Jahren den Bereich im Handball positiv vergrößern und viele Jugendmannschaften dazu gewinnen.

    Herzliche Grüße

    Lena


    2. Handball Damen

    Die Saison 2022/23 startete für uns ziemlich ungewiss. Bereits zu Beginn hatten wir zwei große Baustellen: Trainersituation und eine zu dünn besetzte Bank. An dieser Stelle möchten wir uns ganz besonders bei Asija bedanken, die uns übergangsweise als Trainerin unterstützt hat! Während der Vorbereitung durften wir noch einige neue Gesichter bei uns begrüßen. Trainerin und Spielerinnen hatten wir also.

    Und dann startete Anfang September auch schon die Saison mit unserem ersten Heimspiel gegen Hartenholm. Geplagt von Coronafällen und Verletzungen gab es ein wenig Chaos…Doch Mitte September letzten Jahres dann endlich ein Lichtblick: Rainer Steding fand den Weg zu uns und nahm sich der Chaos-Truppe als neuer Trainer an. Wir hatten also ein klares Ziel vor den Augen.: Wir wollen als Mannschaft weiter zusammenwachsen. Wir wollen die Spiele gewinnen. Wir wollen besser werden.

    Doch am Anfang schien das nicht ganz so zu funktionieren. Wir verpassten unsere Chancen und verloren die Spiele. Es gab aber auch weitere wichtige Gewinne für die Mannschaft: neue Spielerinnen fanden den Weg zu uns, sodass wir zwischenzeitlich auf einen beachtlichen Kader von weit über 20 Spielerinnen angewachsen sind. Was für eine Wendung, oder?! Mit unsicherer Trainer- und Spielersituation in die Saison gestartet und schon standen wir mit voller Bank und motiviertem Trainer da.

    Nachdem wir uns in der Hinrunde zusammenfinden mussten, verlief unsere Rückrunde sehr erfolgreich. Für uns standen unbekannte Gegnerinnen auf dem Spielplan. Unbekannt war auch unsere neue Heim-Halle für die kommenden Monate. Für uns ging es für die Heimspiele nach Oering. Hier möchten wir auch noch einmal ein großes Danke an die gesamte Organisation aussprechen! Und was sollen wir sagen, 8 von 10 Spielen konnten wir für uns entscheiden. Lag es nun an der Halle, am bekannten Spruch „neues Jahr, neues Glück“ oder doch an unserer gesteigerten Leistung? Für uns ist klar: Wir sind weiter zusammengewachsen. Wir haben Spiele gewonnen. Wir sind besser geworden. Ziel erreicht! Wir wollen aber natürlich mehr und können die neue Saison kaum erwarten.

    Eure 2. Handball-Damen

  • Spartenbericht 2022 – Handball

    Handballsparte 

    Die Saison 2021/2022 war wieder geprägt von vielen Einschränkungen, Auflagen, Spielverlegungen und -absagen. Dennoch ist es uns gelungen, die Saison bei allen Mannschaften erfolgreich abzuschießen. Und trotz der Einschränkungen und nicht immer leichten Rahmenbedingen konnten wir erfreulicherweise die positive Spieler*innen-Entwicklung fortsetzen. Für die Saison 2022/23 haben wir nunmehr 3 Senioren und sagenhafte 5 Jugendmannschaften gemeldet. 

    Mein besonderer Dank gilt den Trainerinnen und Trainern, die in dieser schwierigen Situation fast durchgängig Training angeboten haben und unermüdlich weitergemacht haben.

    Vielen Dank Janine, Finn-Luka, Sandra, Katti, Asija, Markus, Rainer und Jork. 

    Bei dem Damen 1 verlassen uns leider einige „Uhrgesteine“ des Sülfelder Handballs sowie der Trainer. Auch bei Euch möchte ich mich besonders bedanken, Ihr wart über die ganze Zeit eine wertvolle Stütze auf und neben dem Spielfeld. Vielen Dank an Jacqui, Jenny, Lea, Cha und Franz & Markus.

    Ich möchte mich auch beim Schulverband mit Frau Pleß und den beiden Hausmeistern Dirk und Michi bedanken, die zu jeder Zeit Ihre Flexibilität unter Beweis gestellt haben.

    Last but not least, vielen Dank an unsere treuen Zuschauer und Edelfans! Ohne Euch bringt es keinen Spaß! Ich freue mich, Euch nächste Saison alle wieder zu sehen!

    Ich habe die Spartenleitung vor 4 Jahren angenommen, damit perspektivisch in Sülfeld wieder Jugendhandball angeboten wird und damit wir weiterhin leistungsorientierten Handball am Wochenende sehen können. Beides ist erreicht und nun endet dieses Kapitel auch für mich. 

    Mein persönlicher Dank richtet sich an den Gesamtverein und dem Gesamtvorstand. Bei all den Herausforderungen, und davon gab es einige, haben wir immer einen gemeinsamen Weg gefunden. Und ich möchte mich bei den ersten Damen und Janine bedanken, Ihr wart damals die einzigen Säulen, auf denen wir die Handballabteilung so erfolgreich aufbauen konnten.

    Und nun viel Spaß beim Lesen der Berichte aus den Mannschaften.

    Herzliche Grüße

    Berti 

    Damen 1 

    Wir sind nach einer spaßigen, guten, leistungsorientierten Vorbereitung mit einem

    großen, Sh-Liga reifen Kader in die Saison gestartet. Mit diesem Kader wollten wir im oberen Drittel der Sh-Liga mitspielen. 

    Bereits nach wenigen Spieltagen stellte sich heraus, dass das Personal der aktiven Spielerinnen schnell gesunken ist. Aufgrund von spontanen Abgängen, Schwangerschaften und immer wieder Ausfällen der noch präsenten Corona Pandemie, sowie privaten Ausfälle (Arbeit, Familie etc.). 

    Wir starten wackelig in die Saison, holten aber immer wieder die Punkte, die wir brauchen. Gewinnen gegen Mannschaften, wo man Siege nicht eingeplant hatte, und verlieren gegen Mannschaften, bei denen man die Punkte einplant hatte. Ganz nach dem Motto: die Punkte hatten wir immer in der Hand, trotz des dünn besetzten Kaders, und waren auch selbstverständlich dafür verantwortlich, wenn wir die Punkte beim Gegner lassen. 

    Chefcoach Markus hatte es also diese Saison nicht leicht mit uns Mädels. Und hat seine Aufgabe, trotz der Pandemie, des dünnen Kaders, der vielen Spielverlegungen und seinem privaten Leben plus Fortbildung, souverän gemeistert! 

    Das Ende der Saison war nicht nur körperlich eine Belastung für die aktiven Spielerinnen, sondern auch mental. Es wurden englische Wochen bestritten. Am Ende reicht es für den 5 Tabellenplatz, mit dem man zufrieden sein kann, obwohl mehr drin gewesen wäre. Das Ende der Saison feiert die Mannschaft ausgiebig mit viel Schnaps und ganz viel guter Laune in Dänemark. Auch sonst wurden wieder viele Team-Abende in und außerhalb von Sülfeld gefeiert, die das Team zusammenhalten! 

    Ja, wir verabschieden uns von Trainer Markus und 5 weiteren Spielerinnen. 

    Dazu gewinnen konnten wir für die neue Saison aktuell einen guten Kader:) wie es weitergeht, wird sich also zeigen:)! Welche Ziele sich aus der Vorbereitung entwickeln. Organisatorisch wollen wir als Verein mehr umstrukturieren und als handballsparte zusammen halten 🙂

    Damen II

    1,5 Jahre nach Gründung unserer 2. Damen im SV Sülfeld Handball durften wir am
    26.09.2021 unser 1. Spiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg 3 bestreiten. Unser
    Saisonstart sah gar nicht so schlecht aus, wir gewannen knapp mit 16:17. Leider
    zog sich keine „Gewinnerserie“ durch unsere Saison, denn uns fehlte schlichtweg
    eine vernünftige Vorbereitung in der Mannschaft. Zu einer fehlenden Ausdauer kam
    noch, dass wir oft nicht genügend Spielerinnen waren, sodass das Tempo in
    unseren Angriffen leider ausblieb. In der Saison fielen auch noch Spielerinnen
    aufgrund von Verletzungen aus, jedoch bekamen wir auch neue dazu – wie zum
    Beispiel Asija, Meike, Sabrina und auch Heike, kam nach ihrer Schwangerschaft
    zurück! Was ein Glück für uns! 
    Zum Ende der Saison stehen wir in der Kreisliga Segeberg auf dem 4. Platz nach
    14 bestrittenen Spielen mit einem Punktverhältnis von 15:13. 
    Leider hat uns unser Trainer Rainer mit dem Ende der Saison verlassen. 
    Unser Fokus liegt nun darauf einen neuen Trainer zu finden und wir lassen die
    Sommerpause dieses Jahr weg, damit wir genügend Zeit haben um richtig fit zu
    werden. 
    Zur Übung und natürlich für eine große Portion Spaß werden wir beim Schleswig-
    Holstein Cup in Nahe am 11. und 12.06.2022 mitmachen!

    Herren

    Insgesamt können wir als neu gestartete Mannschaft in der Kreisliga Segeberg natürlich mit der Meisterschaft ohne Niederlage, sehr zufrieden sein.

    Wie für alle war die Saison mit vielen Verlegungen und Spielabsagen verbunden. So dass wir nie wirklich in einen Spielrhythmus kamen. Aber in jedem Spiel konnten wir zeigen, dass uns auch Rückstände nicht aus der Ruhe bringen und wir uns in der Regel durchsetzen können.

    Insgesamt also eine sehr gutes Saisonergebnis, bei dem wir meistens auch mit der gezeigten Leistung auf der Fläche zufrieden waren.

    Was war gut:
    Organisation der Spieltage.
    Saisonergebnis.
    Tolle Ausstattung der Mannschaft mit Klamotten.
    Zusammenhalt der Mannschaft.
    Fahrt zur EM nach Bratislava als Mannschaft.

    Wie geht es weiter:
    Tja, eine gute Frage…
    Je nachdem wie sich der Kader entwickelt, macht es sportlich und auch von den Fahrtstrecken her, sehr viel Sinn in die Regionsliga aufzusteigen.
    Wie sich diese aber nächstes Jahr darstellt kann man jetzt noch nicht wirklich absehen…
    Klar ist aber auch, dass wir definitiv einen breiteren Kader brauchen, um auch im kommenden Jahr Konkurrenzfähig zu bleiben.
    Auch ein verlässlicher Trainer wäre vllt gar nicht schlecht, aber auch absolut kein muss…

    E-Jugend

    Die E-Jugendmannschaft besteht zurzeit aus 9 Mädchen und 5 Jungen in den Jahrgängen 2011 und 2012.
    In der vergangenen Saison haben wir das erste Mal an der Punktspielrunde teilgenommen.
    Im Vordergrund stand dabei vor allem Spielerfahrung nach der Coronapause zu sammeln. Man konnte im Verlauf der Saison eine deutliche Steigerung erkennen, so dass zum Ende der Saison knappe und spannende Spiele zu sehen waren und auch Siege eingefahren werden konnten. Das gab den Kindern Selbstbewusstsein für die nächsten Spiele.
    Wir hoffen für die nächste Saison, dass wir einmal ohne Coronaunterbrechung trainieren und spielen können.

    Es war eine schöne Saison mit tollen Kindern, engagierten Eltern und viel Spaß.
    Janine Klatt

    Handballkids Jahrgang 2013/2014
    Die Saison 2021/22 war eine, trotz der Einschränkungen durch die Pandemie,
    erfolgreiche Saison. Jedes Training wurde von mindestens 25 TeilnehmerInnen
    besucht und in Spitzenzeiten  waren  es  sogar  30  TeilnehmerInnen.  Die Mannschaft
    besteht aktuell aus 16 SpielerInnen Jahrgang 2013 (10m/6w), 12 SpielerInnen
    Jahrgang 2014  (4m/8w)  und  wird  von  Asija,  Katrin  und  Sandra  trainiert. Turniere
    haben leider nicht stattgefunden, aber Ende des Jahres 2021 wurden zwei
    Freundschaftsspiele gegen Todesfelde/Leezen gespielt. Die Motivation der
    SpielerInnen wuchs noch weiter, so dass wir für die kommende Saison die Mannschaft
    aufteilen werden.  Asija wird  zukünftig  die  männliche  E-Jugend  trainieren  (dienstags
    18:00Uhr-19:15Uhr).  Katrin und  Sandra  werden  die  weibliche  E-Jugend  trainieren
    (dienstags 17:00-18:15Uhr). Gleichzeitig werden wir mit dem jungen Jahrgang an den
    entsprechenden Turnieren teilnehmen.  

    Die Handball Minis, Jahrgang: 2015 und jünger

    Die Mannschaft nimmt noch nicht am Spielbetrieb teil. Wir sind derzeit 25 Kinder und die kleinsten gerade mal 4 Jahre alt. Im Training wird in erster Linie versucht, den Spaß an der Bewegung zu fördern, wobei der Ball natürlich nie fehlen darf. Bälle zu fangen und passen, Ziele zu treffen ist eine große koordinative Herausforderung für die Kinder.

    Wir kommen jede Woche sehr gerne zum Training in die Halle und freuen uns über die tolle Entwicklung.

    Asija Bertram & Katrin Werner