Fr. Aug 19th, 2022

Radsport – Atlante-Team

Das ATLANTE-Radsportteam

NEWS:

Es ist wieder soweit: wir starten unser Radsporttrainingslager auf Teneriffa direkt nach Ostern und bringen unsere Beinmuskeln im vorgezogenen Sommer so richtig in Form.

Wie gut es uns dort zuletzt 2019 ging, zeigen Dir die beiden Videos.

Schau Dir die Videos an und ahne das Teneriffafeeling !!

ATLANTE-Video: Teide:

ATLANTE-Video: Vinery:

Wir melden uns direkt von der Insel auf dieser Seite !


  • Gemeinsamer Marathon auf der RTF der Kattenberger
    Das erste grössere Wiedersehen der ATLANTE-Radsportler fand zur RTF des RSC-Kattenberg am 31.07.22 statt. Nicht oft ist diese RTF von Petrus mit sonnigem Wetter verwöhnt worden. Wir haben die Sonne gleich mitgebracht. Die Freude auf das Wiedersehen war bei allen Beteiligten spürbar groß. Vielleicht spielten Sonne und Vorfreude die motivationalen Grundlagen für das, was dann […]
  • Erstes Wiedersehen nach dem Trainingslager, ist vor dem Trainingslager!
    “Sonntag fahren wir zum VfL Lüneburg und fahren die RTF in ATLANTE-Trikotagen!”So lautete unser Motto und bei superblauem Himmel und Sonne pur, ging es für Marco und mich pünktlich um 9Uhr los. Schöne hügelige Landschaften, ca. 740hm auf 116km!Marco schloss sich einer schnellen Gruppe an, aber mein Leistungsniveau war etwas abgeschlagen nach dem ich in […]
  • 11. Tag / Ausklang
    Lothar, Carsten und Jörg unternahmen ihre Abschiedsfahrt für dieses Trainingslager mit 48,7 km; 2 h 25 min; 20,1 km/h; exakt 1000 hm zur „Windkante“. So haben wir die höchste Stelle getauft nach Las Portelas auf der Route nach Masca. Kurz vor der Windkante haben wir im Meson del Norte noch eine Kaffeerunde genossen (s. Foto). […]
  • 10. Tag / Unterschiedliche Aktivitäten
    Während „wir Sülfelder“, Lothar, Carsten und Jörg, es vorzogen einen weiteren Regenerationstag einzulegen, zog es Matthias zu einer Singletour (siehe seinen Bericht weiter unten) in den Süden, ebenso Ole und Klaus. Matthias erkämpfte weitere ca. 2000hm – eine unglaublich starke Leistung nach der 2. Königsetappe!! Lothar, Carsten und ich bummelten zum Naturpool in El Guincho, […]
  • 9. Tag / Königstour revers
    Wir wollten es nochmal wissen: also starteten wir zur zweiten Teidefahrt im umgekehrter Fahrtrichtung.Die Daten: 139 km, 7:26 h, 18,7 km/h, 3438 hm.Die Auffahrt erfolgte von Aguamansa in Richtung El Portillo. Diesmal durchfuhren wir die Wolkendecke(s. Video von Carsten). Danach wurde es so richtig sonnig. Wir brauchten auch, oben angekommen, keine Zusatzkleidung, obwohl wir Arm- […]
  • 8. Tag / Beine ausfahren, schwimmen & Sponsor besuchen
    Wir wollten es heute langsam angehen lassen und haben uns entschlossen mit wenig Krafteinsatz zum Leuchtturm zu rollen (trotzdem etwas mehr als 700 hm) und dort schwimmen u gehen. Anschließend Kaffee und Kuchen, dann Fahrt im Bulli zu unserem Sponsor Jesus im Weingut In La Quinta. Mit Jesus sind wir nach einer lehrreichen Weinprobe dann […]
  • 7. Tag / 2. Siesta: Regeneration
    Ausschlafen, ausgiebiges Frühstück mit frisch gepreßtem Orangensaft alla Carsten, Omlett alla Matthias, Serrano, Käse… und Kaffee alla Lothar : „Endulzamos tu Vida“ (Wir versüßen ihr Leben).So der Leitspruch des Cafes in La Laguna, die alte Hauptstadt der Insel, die wir heute besuchten.Dort Einkauf, auch der Parfüms für unsere Ladies, da hier nur halb so teuer. […]
  • 6. Tag / Teneriffa Teide Königsetappe
    Man muss das Wetter nutzen, wenn es gut ist. Und heute war es super! Sonnig, Wind meist von hinten (!) und die Steigungen lang, aber nicht unmöglich steil, also machbar.Trotzdem, vor den Höhenmeter habe ich Respekt, deshalb habe ich heute sehr auf’s Pacing geachtet(iaW: gefühlt langsam gefahren).Am Ende gut angekommen, also alles OK!Viele GrüßeMatthias G. […]
  • 5. Tag / Siesta: Regeneration
    Nach dem Ausschlafen fuhren wir im Bulli nach Santo Domingo zum ca. 6 km entfernten Bauernmarkt und deckten uns mit frischem Obst, Gemüse, Eiern, Brot und Käse ein:alles Produkte von kleinen lokalen Erzeugern, wahrscheinlich alles ökologisch angebaut und hergestellt. Zurück in unserer Unterkunft in El Guincho haben wir ausgiebig gefrühstückt, besser gesagt, gebruncht, und dann […]
  • 4. Tag / Inselwetter – Paradox
    Unsere Überlegung war die leichte wellige Tour von Grenadillo de Abona nach Güimar und zurück zu radeln im Sinne von „Beine ausfahren“ nach der gestrigen Tour.Diese Tour liegt auf der Südseite der Insel. Hier in El Guincho sah es früh am Morgen noch nach Regen aus, also machten wir uns in dem geliehenen Bulli samt […]