Di. Nov 29th, 2022

Wir wollten es nochmal wissen: also starteten wir zur zweiten Teidefahrt im umgekehrter Fahrtrichtung.
Die Daten: 139 km, 7:26 h, 18,7 km/h, 3438 hm.
Die Auffahrt erfolgte von Aguamansa in Richtung El Portillo. Diesmal durchfuhren wir die Wolkendecke
(s. Video von Carsten). Danach wurde es so richtig sonnig. Wir brauchten auch, oben angekommen, keine Zusatzkleidung, obwohl wir Arm- und Beinlinge als auch unsere Westen dabei hatten.
Diesmal für Euch ein paar schöne Teidefotos anbei. Auch die Abfahrt Richtung Chio ging in kurz-kurz.
Von dort gab stiegeb wir bei Aruayo zur letzten richtig hart harten Rampe auf und kehrten dann über Santiago del Teide zurück nach El Guincho. Wir waren erledigt und hatten einen Riesenhunger.
Wir speisten in der nahegelegenen Guachinche „Miguel“.
Dort gibt es Riesenportionen und das paßte genau.

Gruß Jörg B.

Un otra vez

Nochmal Teide, andersherum.
Die Abfahrt nach Westen sensationell, da die weiten geschwungenen Kurven es erlaubt haben, mehr als 25km downhill mit im Schnitt 60km/h zu “fliegen”. Teilweise mit richtig Druck, das war Sprint abwärts.
Naja, danach war die “Batterie leer”, die steile Auffahrt nach Arguayo und dann die Kälte der Abfahrt von Puerto de Erjos runter waren dann fast zuviel. Genug Höhenmeter aber wieder auf jeden Fall!

Gruß Matthias G.