Mo. Jul 4th, 2022

Handballsparte 

Die Saison 2021/2022 war wieder geprägt von vielen Einschränkungen, Auflagen, Spielverlegungen und -absagen. Dennoch ist es uns gelungen, die Saison bei allen Mannschaften erfolgreich abzuschießen. Und trotz der Einschränkungen und nicht immer leichten Rahmenbedingen konnten wir erfreulicherweise die positive Spieler*innen-Entwicklung fortsetzen. Für die Saison 2022/23 haben wir nunmehr 3 Senioren und sagenhafte 5 Jugendmannschaften gemeldet. 

Mein besonderer Dank gilt den Trainerinnen und Trainern, die in dieser schwierigen Situation fast durchgängig Training angeboten haben und unermüdlich weitergemacht haben.

Vielen Dank Janine, Finn-Luka, Sandra, Katti, Asija, Markus, Rainer und Jork. 

Bei dem Damen 1 verlassen uns leider einige „Uhrgesteine“ des Sülfelder Handballs sowie der Trainer. Auch bei Euch möchte ich mich besonders bedanken, Ihr wart über die ganze Zeit eine wertvolle Stütze auf und neben dem Spielfeld. Vielen Dank an Jacqui, Jenny, Lea, Cha und Franz & Markus.

Ich möchte mich auch beim Schulverband mit Frau Pleß und den beiden Hausmeistern Dirk und Michi bedanken, die zu jeder Zeit Ihre Flexibilität unter Beweis gestellt haben.

Last but not least, vielen Dank an unsere treuen Zuschauer und Edelfans! Ohne Euch bringt es keinen Spaß! Ich freue mich, Euch nächste Saison alle wieder zu sehen!

Ich habe die Spartenleitung vor 4 Jahren angenommen, damit perspektivisch in Sülfeld wieder Jugendhandball angeboten wird und damit wir weiterhin leistungsorientierten Handball am Wochenende sehen können. Beides ist erreicht und nun endet dieses Kapitel auch für mich. 

Mein persönlicher Dank richtet sich an den Gesamtverein und dem Gesamtvorstand. Bei all den Herausforderungen, und davon gab es einige, haben wir immer einen gemeinsamen Weg gefunden. Und ich möchte mich bei den ersten Damen und Janine bedanken, Ihr wart damals die einzigen Säulen, auf denen wir die Handballabteilung so erfolgreich aufbauen konnten.

Und nun viel Spaß beim Lesen der Berichte aus den Mannschaften.

Herzliche Grüße

Berti 

Damen 1 

Wir sind nach einer spaßigen, guten, leistungsorientierten Vorbereitung mit einem

großen, Sh-Liga reifen Kader in die Saison gestartet. Mit diesem Kader wollten wir im oberen Drittel der Sh-Liga mitspielen. 

Bereits nach wenigen Spieltagen stellte sich heraus, dass das Personal der aktiven Spielerinnen schnell gesunken ist. Aufgrund von spontanen Abgängen, Schwangerschaften und immer wieder Ausfällen der noch präsenten Corona Pandemie, sowie privaten Ausfälle (Arbeit, Familie etc.). 

Wir starten wackelig in die Saison, holten aber immer wieder die Punkte, die wir brauchen. Gewinnen gegen Mannschaften, wo man Siege nicht eingeplant hatte, und verlieren gegen Mannschaften, bei denen man die Punkte einplant hatte. Ganz nach dem Motto: die Punkte hatten wir immer in der Hand, trotz des dünn besetzten Kaders, und waren auch selbstverständlich dafür verantwortlich, wenn wir die Punkte beim Gegner lassen. 

Chefcoach Markus hatte es also diese Saison nicht leicht mit uns Mädels. Und hat seine Aufgabe, trotz der Pandemie, des dünnen Kaders, der vielen Spielverlegungen und seinem privaten Leben plus Fortbildung, souverän gemeistert! 

Das Ende der Saison war nicht nur körperlich eine Belastung für die aktiven Spielerinnen, sondern auch mental. Es wurden englische Wochen bestritten. Am Ende reicht es für den 5 Tabellenplatz, mit dem man zufrieden sein kann, obwohl mehr drin gewesen wäre. Das Ende der Saison feiert die Mannschaft ausgiebig mit viel Schnaps und ganz viel guter Laune in Dänemark. Auch sonst wurden wieder viele Team-Abende in und außerhalb von Sülfeld gefeiert, die das Team zusammenhalten! 

Ja, wir verabschieden uns von Trainer Markus und 5 weiteren Spielerinnen. 

Dazu gewinnen konnten wir für die neue Saison aktuell einen guten Kader:) wie es weitergeht, wird sich also zeigen:)! Welche Ziele sich aus der Vorbereitung entwickeln. Organisatorisch wollen wir als Verein mehr umstrukturieren und als handballsparte zusammen halten 🙂

Damen II

1,5 Jahre nach Gründung unserer 2. Damen im SV Sülfeld Handball durften wir am
26.09.2021 unser 1. Spiel gegen den SV Henstedt-Ulzburg 3 bestreiten. Unser
Saisonstart sah gar nicht so schlecht aus, wir gewannen knapp mit 16:17. Leider
zog sich keine „Gewinnerserie“ durch unsere Saison, denn uns fehlte schlichtweg
eine vernünftige Vorbereitung in der Mannschaft. Zu einer fehlenden Ausdauer kam
noch, dass wir oft nicht genügend Spielerinnen waren, sodass das Tempo in
unseren Angriffen leider ausblieb. In der Saison fielen auch noch Spielerinnen
aufgrund von Verletzungen aus, jedoch bekamen wir auch neue dazu – wie zum
Beispiel Asija, Meike, Sabrina und auch Heike, kam nach ihrer Schwangerschaft
zurück! Was ein Glück für uns! 
Zum Ende der Saison stehen wir in der Kreisliga Segeberg auf dem 4. Platz nach
14 bestrittenen Spielen mit einem Punktverhältnis von 15:13. 
Leider hat uns unser Trainer Rainer mit dem Ende der Saison verlassen. 
Unser Fokus liegt nun darauf einen neuen Trainer zu finden und wir lassen die
Sommerpause dieses Jahr weg, damit wir genügend Zeit haben um richtig fit zu
werden. 
Zur Übung und natürlich für eine große Portion Spaß werden wir beim Schleswig-
Holstein Cup in Nahe am 11. und 12.06.2022 mitmachen!

Herren

Insgesamt können wir als neu gestartete Mannschaft in der Kreisliga Segeberg natürlich mit der Meisterschaft ohne Niederlage, sehr zufrieden sein.

Wie für alle war die Saison mit vielen Verlegungen und Spielabsagen verbunden. So dass wir nie wirklich in einen Spielrhythmus kamen. Aber in jedem Spiel konnten wir zeigen, dass uns auch Rückstände nicht aus der Ruhe bringen und wir uns in der Regel durchsetzen können.

Insgesamt also eine sehr gutes Saisonergebnis, bei dem wir meistens auch mit der gezeigten Leistung auf der Fläche zufrieden waren.

Was war gut:
Organisation der Spieltage.
Saisonergebnis.
Tolle Ausstattung der Mannschaft mit Klamotten.
Zusammenhalt der Mannschaft.
Fahrt zur EM nach Bratislava als Mannschaft.

Wie geht es weiter:
Tja, eine gute Frage…
Je nachdem wie sich der Kader entwickelt, macht es sportlich und auch von den Fahrtstrecken her, sehr viel Sinn in die Regionsliga aufzusteigen.
Wie sich diese aber nächstes Jahr darstellt kann man jetzt noch nicht wirklich absehen…
Klar ist aber auch, dass wir definitiv einen breiteren Kader brauchen, um auch im kommenden Jahr Konkurrenzfähig zu bleiben.
Auch ein verlässlicher Trainer wäre vllt gar nicht schlecht, aber auch absolut kein muss…

E-Jugend

Die E-Jugendmannschaft besteht zurzeit aus 9 Mädchen und 5 Jungen in den Jahrgängen 2011 und 2012.
In der vergangenen Saison haben wir das erste Mal an der Punktspielrunde teilgenommen.
Im Vordergrund stand dabei vor allem Spielerfahrung nach der Coronapause zu sammeln. Man konnte im Verlauf der Saison eine deutliche Steigerung erkennen, so dass zum Ende der Saison knappe und spannende Spiele zu sehen waren und auch Siege eingefahren werden konnten. Das gab den Kindern Selbstbewusstsein für die nächsten Spiele.
Wir hoffen für die nächste Saison, dass wir einmal ohne Coronaunterbrechung trainieren und spielen können.

Es war eine schöne Saison mit tollen Kindern, engagierten Eltern und viel Spaß.
Janine Klatt

Handballkids Jahrgang 2013/2014
Die Saison 2021/22 war eine, trotz der Einschränkungen durch die Pandemie,
erfolgreiche Saison. Jedes Training wurde von mindestens 25 TeilnehmerInnen
besucht und in Spitzenzeiten  waren  es  sogar  30  TeilnehmerInnen.  Die Mannschaft
besteht aktuell aus 16 SpielerInnen Jahrgang 2013 (10m/6w), 12 SpielerInnen
Jahrgang 2014  (4m/8w)  und  wird  von  Asija,  Katrin  und  Sandra  trainiert. Turniere
haben leider nicht stattgefunden, aber Ende des Jahres 2021 wurden zwei
Freundschaftsspiele gegen Todesfelde/Leezen gespielt. Die Motivation der
SpielerInnen wuchs noch weiter, so dass wir für die kommende Saison die Mannschaft
aufteilen werden.  Asija wird  zukünftig  die  männliche  E-Jugend  trainieren  (dienstags
18:00Uhr-19:15Uhr).  Katrin und  Sandra  werden  die  weibliche  E-Jugend  trainieren
(dienstags 17:00-18:15Uhr). Gleichzeitig werden wir mit dem jungen Jahrgang an den
entsprechenden Turnieren teilnehmen.  

Die Handball Minis, Jahrgang: 2015 und jünger

Die Mannschaft nimmt noch nicht am Spielbetrieb teil. Wir sind derzeit 25 Kinder und die kleinsten gerade mal 4 Jahre alt. Im Training wird in erster Linie versucht, den Spaß an der Bewegung zu fördern, wobei der Ball natürlich nie fehlen darf. Bälle zu fangen und passen, Ziele zu treffen ist eine große koordinative Herausforderung für die Kinder.

Wir kommen jede Woche sehr gerne zum Training in die Halle und freuen uns über die tolle Entwicklung.

Asija Bertram & Katrin Werner